Herzlich willkommen

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf den Seiten des SPD Ortsvereines Konnersreuth.

 
 

Wolfgang Pötzl führt SPD-Ortsverein 16.03.2016 | Ortsverein


Mit einer erheblich verjüngten Führungsmannschaft geht der SPD-Ortsverein Konnersreuth in die Zukunft. Nach dem Tod von Siegfried Zitterbart musste zunächst ein Nachfolger für das Amt des Vorsitzenden gefunden werden. An die Spitze gewählt wurde jetzt Marktrat Wolfgang Pötzl. Der 32-jährige Finanzbeamte zog vor zwei Jahren erstmals in den Marktgemeinderat ein und ist seitdem auch als Jugendbeauftragter tätig. Beim TSV Konnersreuth ist er nicht nur aktiver Fuß- baller, sondern auch Schriftführer. Neuer stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins ist Markus Wenisch, neue Schriftführerin ist Lara Gradl.

Veröffentlicht am 16.03.2016

 

6. Energiekonferenz zum Ostbayern-Ring 13.09.2015 | Ortsverein


Montag 14.09.2015 findet die 6. Energiekonferenz statt.

Thema: Neue Planungen zum Ostbayern – Ring

Referenten:

Andreas Herath, Gesamtprojektleiter Ostbayernring TenneT

Ina Isabella Haffke, Referentin Bürgerbeteiligung Onshore Bayern

Jörg Max Fröhlich, Strategische Projektkommunikation Bayern

 

Veranstaltungsort:  Schiml-Saal, Konnersreuth – Beginn: 19.30 Uhr

Die Veranstaltung ist eine Informationsveranstaltung zum neu geplanten Ostbayern- Ring.

Die Vertreter der Firma TenneT werden die Bevölkerung und die Politik aus erster Hand über die neue Trassenführung des Ostbayernringes informieren.

Die Ergebnisse der Verhandlungen zwischen Bayern und dem Bund zur Trassenführung haben unmittelbare Auswirkungen auf die Bevölkerung in unserer Region.

Dazu lädt der SPD Ortsverein Konnersreuth ganz herzlich ein.

Platzreservierungen bitten wir unter i.boetzl(at)sachverstaendigenbuero-edgar-wenisch.de vorzunehmen.

Veröffentlicht am 13.09.2015

 

Informationsbesuch beim Markt Konnersreuth 28.05.2015 | Ortsverein


Den Anstoß für einen barrierefreien Zugang ins Rathaus hatte der SPD-Ortsverein mit mehreren Spenden an die Gemeinde gegeben. Zweckgebunden wurde der Erlös aus dem regelmäßigen Preisschafkopf an die Marktgemeinde Konnersreuth übergeben.
Dies war Anlass für Landtagsabgeordnete Annette Karl, sich vor Ort beim 1. Bürgermeister Max Bindl über die Fortschritte beim Projekt "barrierefreier Zugang" zu informieren. Bindl stellte während des Gespräches im Rathaus dazu die bisherigen Konzepte vor. So möchte die Gemeinde gerne im Rahmen des ISEK-Programms (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) den Kernort neu gestalten. Hierbei könnten  verschiedene städtebauliche Handlungsfelder in Angriff genommen werden. Hierbei soll auch eine Sanierungssatzung erarbeitet werden um ein kommunales Fassadensanierungsprogrammm zu ermöglichen. Wichtiges Element eines integrierten Ortsentwicklungskonzepts, so Bindl sei  das Thema Barrierefreiheit im öffentlichen Raum. In diesem Zusammenhang soll geprüft werden, wie der Eingangsbereich des Rathauses umgestaltet werden kann, um ihn so barrierefrei wie möglich  zu gestalten.

Veröffentlicht am 28.05.2015

 

„Erbärmliche Politik“ 28.03.2015 | Ortsverein


Kräftig ausgeteilt hat Edgar Wenisch bei der Jahresversammlung der SPD Konnersreuth. Zum Teil scharfe Kritik übte er nicht nur an der örtlichen CSU und den Freien Wählern.
Kurzfristig übernahm stellvertretender Ortsvorsitzender und Marktrat Wolfgang Pötzl die Leitung der gut besuchten Zusammenkunft im Geflügelheim, weil Vorsitzender Siegfried Zitterbart aus wichtigen persönlichen Gründen verhindert war. Pötzl sprach im Rückblick von einem sehr ereignisreichen Jahr mit zahlreichen Terminen, darunter die 5. Energiekonferenz, die er als Erfolg bezeichnete. Allerdings bemängelte Pötzl, dass es die Marktgemeinde es nicht für nötig befunden habe, Natascha Kohnen, Generalsekretärin und Energiebeauftragte der Bayern-SPD, im Rathaus zu empfangen – im Gegensatz zur Stadt Arzberg.

Veröffentlicht am 28.03.2015

 

Die Besucherinnen der AsF mit stellvertretenden Kreisgeschäftsführer Sven Lehner Kreis-AsF besucht Seniorenzentrum Frohnwiesen 13.04.2016 | Arbeitsgemeinschaften


„Äußert wohnlich“ , so attestierten die Frauen der Kreis-AsF bei ihrem Besuch dem Seniorenzentrum Plößberg „Haus Frohnwiesen“. Die Details zum Konzept das Hauses wurden den Besucherinnen von Michaela Heldwein-Keim, Einrichtungs- und Pflegdienstleitung, aufgezeigt. So laute das Motto der Einrichtung „Natürlich – Ländlich – Regional“. Dies findet sich unter anderem in den Farben und Namen der vier Hausgemeinschaften wieder – Quitte, Birne, Himbeere und Mirabelle.

Dargestellt wurde auch das Hausgemeinschaftskonzept. So gibt es weder Zentralküche noch Stationszimmer, sondern vier Hausgemeinschaftsräume mit Küche und Prä- senzarbeitsplatz. „Hier spielt sich der Alltag unserer 15 Bewohner je Gemeinschaft ab. Es wird gekocht und wer möchte isst gemeinsam oder nimmt das Tagesprogramm wahr – wie früher in er Großfamilie“.

Veröffentlicht von SPD KV Tirschenreuth am 13.04.2016

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

 

Besucher:113969
Heute:9
Online:1
 

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD-Kulturpolitikerin Zacharias sorgt sich um kleinere Gedenkstätten

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Landtags-SPD will Gesamtkonzept zur Sicherung der Nahversorgung - Besorgniserregendes Ladensterben gerade in ländlichen Gebieten

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD-Umweltpolitiker von Brunn fordert sofortige Aufklärung

 

Admin