Tragfähige Lösung suchen

Veröffentlicht am 01.04.2011 in Lokalpolitik

SPD-Fraktion: Landrat und CSU sollen mit Hauen und Stechen aufhören
„Weder in der Stadt Weiden noch im Landkreis Neustadt gibt es ein derartiges Hauen und Stechen.“ Nach dem Schlagabtausch von CSU und Landrat Wolfgang Lippert in Sachen Sparkassenfusion bittet die SPD-Kreistagsfraktion die Kontrahenten dringend darum, „die gegenseitigen öffentlichen Vorwürfe einzustellen und das Hauptaugenmerk auf eine sachgerechte, zukunftsträchtige Lösung zu richten“.

Rainer Fischer weist auch Vorwürfe zurück, seine Fraktion habe sich nicht oder nicht intensiv genug um die Probleme der Sparkasse Oberpfalz-Nord gekümmert. „Wir haben uns bisher nur nicht an der öffentlichen Auseinandersetzung beteiligt.“ Nach dem Ergebnis der Kommunalwahl 2008 gehörten die Vertreter der Städte und des Kreistages Tirschenreuth im Verwaltungsrat der Sparkasse Oberpfalz Nord ausschließlich der CSU und den Freien Wählern an.
„Wir haben dies natürlich zu akzeptieren, bitten jedoch um Verständnis, dass wir Wünsche und Forderungen an den Verwaltungsrat zwar zur Kenntnis nehmen, sie aber nicht unmittelbar aufgreifen können.“
Gleichwohl habe sich die SPD sowohl den Interessen der Beschäftigten als auch der Probleme der Sparkasse angenommen. „So haben wir, von besorgten Mitarbeitern der Sparkasse informiert, bereits im April des Vorjahres diverse Anfragen an den Landrat gerichtet, die letztlich zu einer Berichterstattung der Sparkassenvorstände im Kreistag führten.“
Leider sei man dabei nicht über bereits laufende Fusionsbestrebungen unterrichtet worden. Nach den ersten Informationen über die Notwendigkeit einer Fusion habe sich die SPD-Kreistagsfraktion öffentlich für eine regionale Lösung ausgesprochen. „Natürlich unter der Voraussetzung, dass dies nach entsprechenden Prüfungen auch realisierbar und wirtschaftlich vernünftig ist.“ Im Februar habe die SPD-Fraktion eine Sondersitzung des Tirschenreuth Kreistages zur Zukunft der Sparkasse Oberpfalz Nord beantragt.
Diese Sitzung werde in der kommenden Woche stattfinden. Regionale Belange in die Betrachtung einbeziehen, dabei für die Sparkasse eine tragfähige Lösung finden, dies müsse das Bestreben aller Verantwortlichen sein, so Fischer. „Öffentliche Schuldzuweisungen sind dabei sicher nicht hilfreich!“

Artikel: Der Neue Tag, Berthold Zeitler

 

Homepage SPD KV Tirschenreuth

Bundestagsabgeordnter Uli Grötsch

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Bayern-SPD News

Die Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahl und Vizepräsidentin des Europaparlaments, Katharina Barley, ist am Dienstag, 28. Mai, auf Wahlkampf-Tour in Bayern unterwegs. …

BayernSPD-Landesvorsitzende Ronja Endres ist am 19. Mai mit dem Generalsekretär der SPD, Kevin Kühnert, bei einem Europawahlkampftermin der SPD in Coburg zu Gast. Unter dem Motto …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Ob OP-Reinigung, Küche, Patientenbegleitung oder andere Hygieneaufgaben: Ohne diese essenzielle Arbeit wäre ein Krankenhausbetrieb undenkbar. Doch an vielen Unikliniken des …

von: Thomas Rudner | Wir leben seit 75 Jahren in der besten und stabilsten Demokratie, die es in Deutschland jemals gegeben hat. Wohlstand, individuelle Freiheit und soziale Sicherheit wurden damit …

Die Vorsitzende der bayerischen SPD, Ronja Endres, spricht sich vehement gegen eine Erhöhung des Renteneintrittsalters aus. "Für uns als SPD steht fest: Wer 45 Jahre gearbeitet …

von: Florian von Brunn | Fraktionschef Florian von Brunn: Rechtsextremisten wollen kaputt machen, was Generationen mühsam erkämpft haben - Stellvertretende Vorsitzende Ruth Müller: Es ist unser Auftrag, …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Parlamentarische Geschäftsführerin Dr. Simone Strohmayr: "Wir wollen keine rechtsextremen Verfassungsrichter und auch keine, die uns an Russland oder China verraten!" …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Fraktionschef Florian von Brunn: Rechtsextremisten wollen kaputt machen, was Generationen mühsam erkämpft haben - Stellvertretende Vorsitzende Ruth Müller: Es ist unser Auftrag, …

von: Für Bayern in Europa | Die Angriffe auf Wahlkampfhelferinnen und Wahlkampfhelfer schlugen große Wellen. Die Fraktionsvorsitzenden von S&D, RENEW, GRÜNE und DIE LINKE verfassten daher eine Erklärung zur …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Sprecherin im Kampf gegen Rechtsextremismus Anna Rasehorn: Wir als SPD haben Nazis immer bekämpft und wir werden Nazis immer bekämpfen - Verfassungsschutz sollte jetzt Verbot der …

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Admin

Adminzugang